Was ich las: Zweisam

Doujinshi-Preisträgerin Ilka “Fiothin” Flanze hat vor einigen Wochen ihren neuen Comic “Zweisam” veröffentlicht und für mich ist dies ein besonderes Ereignis, denn es ist das erste Mal, dass ich in den Danksagungen eines Comics erwähnt werde! Da ich die Neuerscheinung überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, war ich gleich doppelt überrascht und auch sehr berührt.

“Zweisam” enthält zwei Kurzgeschichten über das erwachsen werden, über das finden des eigenen selbst zwischen Ausbildung und romantischen Beziehungen und darüber, dass Bisexualität etwas ganz normales ist (wegen einem dieser Punkte stehe ich übrigens in den Danksagungen). Das Tempo ist langsam, es wird viel Wert auf Details gelegt; eine Szene in der während einer Denkpause die unruhigen Hände der Protagonistin gezeigt werden fand ich besonders schön. Es passiert nur wenig in diesem Comic, doch vielleicht gerade deshalb strahlt er eine wunderbare Ruhe aus, die man nach manchem hektischen Tag einfach mal braucht.

“Zweisam” kann man im Freibeutershop des Schwarzen Turms bestellen, eine Leseprobe gibt es bei Animexx.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s